Schreibersches Haus

PDF

Museum

Nur nach Vereinbarung oder zu den Sonderöffnungszeiten geöffnet!

Zu den ältesten Gebäuden der barocken Residenzstadt zählt das Schreibersche Haus. Nach der Erweiterung in eine Dreiflügelanlage am Ende des 18. Jh. wurde die Beletage mit Schnitzereien und Wanddekorationen des frühen Klassizismus ausgestattet. Gemälde und graphische Arbeiten des 19. Jh. repräsentieren das Wirken der bedeutenden Malerdynastie um Wilhelm von Kaulbach. Historische Dokumente, Modelle und ein Hörspiel informieren anschaulich über die Entstehung der Residenzstadt eines Duodezfürstentums.

MeineCardPlus:
Freier Eintritt

Öffentliche Verkehrsmittel:
Bus 505, 516, 526, 560
AST 581.1, .3, 582.1-.5, 582.7-.8
Mo-Fr: mind. Stündl. Anbindung
Sa: mind. Stündl. Anbindung
So: mind. Stündl. Anbindung

Gut zu wissen

Autor:in

GrimmHeimat NordHessen

Organisation

Regionalmanagement Nordhessen GmbH

In der Nähe

Schreibersches Haus

Schlossstraße 24
34454 Bad Arolsen

+49 5691 625734

info@museum-bad-arolsen.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.